Meine Kräfte sind zu Ende, nimm mich, Herr, in deine Hände.

Du hast gesorgt, Du hast geschafft, bis Dir die Krankheit nahm die Kraft. Nun schlaf in Frieden, ruhe sanft und hab für alles Liebe Dank.

Immer wenn ihr an mich zurück denkt, habt die Kraft und den Mut und seid nicht traurig. Erzählt überall von mir und traut euch fröhlich zu lachen. Lasst mir einen Platz in eurer Mitte, so wie ich ihn auch im Leben hatte.

Wenn die Kraft versiegt, die Sonne nicht mehr wärmt, dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.

Unser Sonnenschein hatte keine Kraft mehr zu strahlen. Sie wäre so gerne noch geblieben. Wir hätten sie so gerne unter uns behalten. Unsagbar traurig müssen wir nun von dir Abschied nehmen.

Der Weg war zu steinig, die Kraft zu schwach und der Atem zu kurz, da nahmen dich die Engel in die Arme und sprachen „Komm heim“